Fussballenpflege bei schwierigen Hunden

Lebensmüde

Bei diesem Thema streiten sich die Hundegötter. Wenn du einen kurzhaarigen Hund hast, brauchst du dies nicht zu machen. Hast du aber einen langhaarigen Hund solltest du im Sommer ab und zu die Fussballen schneiden und in der Winterzeit regelmässig. Durch die Haare am Fussballen können sich Eisklötze bilden, welche dann zu Schürfungen und Verletzungen führen können. Und Verletzungen an den Füssen ist im Winter nicht nur unangenehm, sondern mit dem Salz auf den Strassen saumässig schmerzhaft.

Des Weiteren können sich auch Haltungsschäden entwickeln und die Hunde rollen nicht mehr natürlich über die Fussballen ab, sondern gleichen dies mit den Fersen aus.

Wenn du einen Hund hast, der dir schon beim Krallenschneiden nicht traut, ist hier spätestens Schluss, denn die Fussballen sind sehr empfindlich und es kann kitzeln. Hunde ziehen dann die Pfote zurück und je mehr Druck du aufbaust, desto schlimmer wird es.

Wir machen dies hier jeweils wenn wir mit den Hunden kuscheln und rumliegen, denn dann sind die Hunde entspannt und geniessen die feine Massage an den Füssen.

Zu Beginn kannst du dies mit einer Scheere machen, wir machen dies immer mit der Maschine, ist aber nur für geübte Leute. Du kannst deinem Hund Verletzungen beibringen wenn du es falsch machst oder der Hund die Pfote zurückzieht.

Wir bauen dies schon bei den Welpen auf und so lernen die Hunde von klein an, was Pflege bedeutet und wie sie sich verhalten sollen, damit es nicht weh tut oder unangenehm ist.

Es gibt Hunde, welche dies richtig geniessen und andere finden es einfach nur eine doofe Idee. Aber auch hier gilt, nie mit Druck arbeiten. Wir nehmen hier uns so lange für den Hund Zeit wie er braucht und wenn wir das auf dem Boden machen müssen, dann legen wir uns mit dem Hund auf dem Boden. Hier merkst du auch den Unterschied von uns zu anderen. Wir richten uns nach dem Hund und nicht der Hund muss sich nach uns richten. Mal ehrlich, wenn mir einer kommen würde und mir mit Gewalt die Haare schneiden möchten, würde ich mir dies auch nicht gefallen lassen. Und so verhält es sich auch bei unseren Hunden. Es geht nicht um Unterordnung, sondern einem Zusammenarbeiten zwischen Mensch und Hund.

Wichtiger Hinweis

Fussballenschneiden ist vor allem für langhaarige Hunde und vor allem in der Winterzeit notwendig. Denn durch den Schnee und das Eis im Winter können sich Eisknoten bilden, welche dann zu Schürfungen und Verletzungen führen können. Zwar gibt es extra Hundeschuhe dafür, aber mal ehrlich, wer braucht dies schon :-). Dies eignen sich für Schlittenhunde, welche eine schwere Last durch Schnee und Eis ziehen.

Wölfe brauchen dies nicht, weil sie in der Wildnis unterwegs sind und somit mehr Schneeabreibungen stattfinden. Vor allem aber laufen sie nicht durch den Matsch von Schnee, Eis und Salz. Ohne dies müssten wir dies bei unseren Hunden auch nicht machen. Hier sehen wir wieder einmal, dass wir meistens die Ursache sind. Ohne uns Menschen gäbe es das Problem gar nicht.


© 2019 Zentrum Mensch und Hund • Gabriela Gehringer • Wächlenstrasse 25 • CH-8832 Wollerau SZ / Schweiz